Informationen zu Corona

Liebe Eltern,

 

ich hoffe Ihnen, Ihren Kindern und Ihrer Familie geht es gut.

Wir freuen uns, dass auch in unseren KiTas ab 17.05.2021 der Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen wieder starten kann und wir wieder alle Kinder in den KiTas begrüßen dürfen.

Damit eventuelle Infektionsübertragungen vermieden werden, benötigen wir auch weiterhin Ihre Mitwirkung und Ihr Verständnis.

 

Somit möchte ich Sie bitten, folgende wichtige Regeln zu beachten:

  • Weiterhin gelten die Hygieneregeln unter Pandemiebedingungen in allen KiTas (Abstand halten, Tragen von Mund-Nasenbedeckung, Handhygiene).
  • Bei einer 7-Tage-Inzidenz über 50 und unter 100 in dem Landkreis oder der kreisfreien Stadt, in dem oder der die KiTa gelegen ist, dürfen die Eltern die KiTa grundsätzlich nicht betreten. Eine Ausnahme kann die KiTa jedoch für getestete oder von der Testpflicht ausgenommene Eltern regeln.
  • Bei einer 7-Tage-Inzidenz von über 100 bis unter 165, gilt die Regelung der Schutzphase. Als zusätzliche Schutzmaßnahme wird Voraussetzung für den Besuch der Krippe und des Kindergartens der Kinder, eine Testpflicht der Eltern sein. Es ist zu beachten, dass die Testung nicht an zwei aufeinander folgenden Tagen erfolgen soll. Bitte nutzen Sie zum Nachweis das Formular zur Selbsterklärung.
  • Unterstützende Hinweise entnehmen Sie bitte den Anlagen (links) und der aktuellen Pressemitteilung.

 

Bitte achten Sie auch weiterhin auf eventuelle Krankheitssymptome Ihrer Kinder und leiten entsprechende Maßnahmen ein.

Kinder, die

- respiratorische Symptome jeder Schwere wie Husten (nicht durch chronische Erkrankung verursacht), Halsschmerzen, Schnupfen (nicht durch Heuschnupfen oder Allergie verursacht), Fieber (≥ 38,5 °C bei Kleinkindern, ≥ 38 °C bei Hortkindern), - Kopfschmerzen, - Gliederschmerzen, - Störung des Geruchs- und Geschmackssinns, - Durchfall oder Erbrechen aufweisen, sind von der Kindertagesförderung in der Kindertageseinrichtung ausgeschlossen.

Es ist grundsätzlich immer beim Auftreten der oben genannten Symptome eine Vorstellung beim Haus- oder Kinderarzt bzw. -ärztin sowie die diagnostische Abklärung mittels PCR-Test alternativ ein Nukleinsäurenachweis oder ein PoC-Antigentest durch geschultes Personal in einer Arztpraxis oder einem Abstrichzentrum (nach einer Überweisung durch den Arzt oder die Ärztin) notwendig.

Wenn Eltern die Testung bei ihrem Kind jedoch ablehnen, darf das Kind für mindestens sieben Tage (7 Tage häusliche Absonderung und davon 2 Tage Symptomfreiheit) die Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflegestelle nicht betreten (s. FAQs Kita-Corona 11.05.21, Pkt. 7/8)

 

Bitte beachten Sie auch die Informationen/Aushänge in den jeweiligen KiTas.

 

Mit Ihrer Unterstützung/Mitwirkung und Ihrem Verständnis, können wir gemeinsam einen großen Anteil für den Schutz aller Kinder, Eltern und Mitarbeiter*innen leisten.

Die Beschäftigten in unseren Kindertageseinrichtungen werden auch weiterhin einen erlebnisreichen KiTa-Alltag gemeinsam mit Ihren Kindern gestalten.

Die Herausforderungen sind dennoch weiterhin nur durch das große Engagement der KiTa-Leitungen und der pädagogischen Fachkräfte vor Ort zu bewältigen. Dafür bedanke ich mich bei allen Beteiligten.

Ihnen liebe Eltern wünsche ich, dass wieder ein „Stück Normalität“ in Ihr Familienleben zurückkehrt und wir auch weiterhin, im Sinne der Kinder, gut zusammenarbeiten.

Uns allen wünsche ich, dass wir gesund bleiben und gemeinsam die Herausforderungen dieser Zeit bewältigen.

 

Alle guten Wünsche und herzliche Grüße

Simone Mühlbauer

Bereichsleitung Kita-Familie

  Stiftung Horizonte    Nebenan in Afrika  

 

  Stiftung Horizonte