Steffen Marquardt, Manuela Domik, Conni Hartwig und Marleen Altwein (v.l.n.r) im Café FuN Foto: maxpress

Artikel Hauspost/April 2017
Das Café FuN der Frühen Hilfen ist ein offener Treff der AWO für Eltern und Kinder bis drei Jahren. In Lankow haben die Familien Platz zum Spielen und sich ganz zwanglos über die Entwicklung der Kleinen auszutauschen. Seit

In unserer Kategorie "Steckbrief" stellen wir 13 Fragen an haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen, Mitglieder oder auch Freunde der Arbeiterwohlfahrt. Heute gehen unsere Fragen an Regina Bosselmann, Leiterin des Seniorenhauses Schelfwerder.

Am 6. April entdeckten Kinder der Kita Igelkinder aus Mueß einen Zettel an ihrem Tor, auf dem stand, dass der Osterhase etwas für alle Kinder im Feriendorf Mueß auf dem großen Freigelände versteckt hat. Da war die Aufregung

Stefan Cwielong (2.v.r) und das Team der ISp-WG Foto: maxpress

Artikel Hauspost/April 2017
Seit einem Jahr bietet die AWO ein deutschlandweit einmaliges Konzept an: die Integrative Sportpädagogische Wohngruppe. Die Fachkräfte des Teams der ISp-WG sorgen in Görries täglich dafür, dass die maximal zehn

Im Altersgerechten Wohnen mit Service in der Friesenstraße veranstaltete Sabine Mieth, Hausdame, im März eine Modenschau für ihre Bewohnerinnen. Unter dem Motto "Der Frühling kann kommen" konnten die Seniorinnen ganz

Im März fand in unserer Kneipp- Kita „Regenbogen“ der - bereits zur Tradition gewordene - Flohmarkt „Rund um das Kind“ statt. Organisiert durch den Förderverein der Einrichtung und mit Unterstützung des Elternrates nutzten

Einmal im Jahr organisiert der AWO Kreisverband Schwerin-Parchim für Mitglieder, Mitarbeiter*innen und Freunde der AWO einen Spieleabend. In diesem Jahr trafen sich rund 40 Kniffel- und Skatfreunde und hatten neben Spiel

In unserer Kategorie "Steckbrief" stellen wir 13 Fragen an haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen, Mitglieder oder auch Freunde der Arbeiterwohlfahrt. Heute gehen unsere Fragen an Stefan Cwielong, Leiter der Integrativen Sportpädagogischen Wohngruppe in Görries.

Am 15.03.17 fand im Feriendorf Mueß das erste Treffen aller MitarbeiterInnen des Bereiches HzE-HzL (Hilfen zur Erziehung-Hilfen zum Leben) statt. Neben vielen aktuellen News und Infos von Bereichsleiter Steffen Marquardt lag

"Wir gehen auf Weltreise" ... so lautet das aktuelle Projekt in unserer Kneipp-Kita " Regenbogen". Am 07. März waren einige unserer " Wackelzahnkinder" an einer Malaktion: "Wir malen zu Jazzmusik" mit viel Begeisterung am

Im März veranstaltete die berufliche Schule Ecolea ein Trägerinformationstreffen für zukünftige Bewerber/innen der Bereiche Sozialassistent/in und Erzieher/innen. Auch wir waren neben vielen anderen AWO Gliederungen vor

Die Kinder der Kita "Igelkinder" in der Außenstelle Mueß sehnen sich - wie wir alle - nach etwas wärmeren Temperaturen. Um den Winter zu verabschieden, pflanzten sie gemeinsam mit ihrer

In unserer Kategorie "Steckbrief" stellen wir 13 Fragen an haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen, Mitglieder oder auch Freunde der Arbeiterwohlfahrt. Heute gehen unsere Fragen an Doreen Rohde, Pflegedienstleiterin im Seniorenhaus Schelfwerder.

Am Samstag, 18. März lädt die Kita Regenbogen zum alljährlichen Flohmarkt ein.
9 - 12 Uhr Erich-Weinert-Str. 36

Die Idee dahinter? Axel Mielke, Geschäftsführer, und Bernd Sievers, Vorstandsvorsitzender, überlegten sich auf einer gemeinsamen Autofahrt, dass man für unsere Mitglieder vielleicht Städtefahrten anbieten könnte. Dieser spontanen

Der Frauentag wird bei der AWO in allen Einrichtungen auf unterschiedliche Weise zelebriert. Ein gemeinsames Frühstück, Kaffee trinken oder andere Aktionen stehen an diesem Tag auf dem Programm. Auch der Vorstand

Anett und Ulli Kropp sind derzeit wieder mit weiteren Teilnehmern des Ehrenamtsprojektes "Nebenan in Afrika" zu Besuch in Gambia. Die Ankunft vor Ort wurde leider von einer schlechten Nachricht getrübt. Der Container

Rollstuhlfahrerin Renate Münchow (l.) beim Gangtraining mit Anne Baier (r.) Fotos: maxpress

Artikel Hauspost/März 2017
Den eigenen Körper wahrnehmen, das Gedächtnis fit halten, ohne Rollstuhl auf eigenen Beinen stehen – nicht alle Senioren sind dazu in der Lage. Darum werden die Bewohner vom Seniorenhaus Schelfwerder täglich von den

Mitarbeiter der Ambulanten Hilfen zur Erziehung entwickeln mit dem Kernteam des Betreuten Wohnens individuelle Pläne für die Jugendlichen Foto: maxpress

Artikel Hauspost/März 2017
„Ihr versteht mich einfach nicht!” Das hören viele Eltern eines Teenagers mindestens einmal am Tag. Doch was tun, wenn es stimmt? Oder schlimmer noch: Was, wenn sich überhaupt niemand mehr

Am 2. März waren wieder 15 Krimifreunde dem Täter auf der Spur. Dieses Angebot des AWO Kreisverbandes unter der Regie von Bernd Sievers, Vorstandsvorsitzender, erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Im gemütlichen

  Stiftung Horizonte    Nebenan in Afrika  

 

  Stiftung Horizonte