Igelkinder gehen Rodeln

Welche Jahreszeit haben wir eigentlich gerade? Und wie heißt das weiße Zeug, was da vom Himmel fällt? Diese und weitere Fragen stellten sich die Kinder der Kita Igelkinder im Morgenkreis. Nach vielen gemeinsam beantworteten Fragen musste dieser sogenannte Schnee natürlich auch mit allen Sinnen erfasst werden.  Also rein in die Schneehosen, ab auf die Schlitten und auf in ein großes Abenteuer. Als Ort des Rodelausfluges wählten die Kolleg*innen der Kita den Penny – Spielplatz, der ganz in der Nähe der Kita liegt. Hier gibt es viele verschieden große und steile Hügel, an denen sich die Kinder ausprobieren konnten. Auch der eine oder andere Schneeball fand sein Ziel. Man kann Schnee also formen und ihn werfen. Kalt ist er auch, teilten die Kinder den Erzieher*innen mit. Etwas daraus bauen kann man ebenfalls. Jedoch lag dafür etwas zu wenig Schnee auf dem Boden, sodass dieses Vorhaben schnell wieder verschoben wurde. Stattdessen konzentrierte sich das Interesse wieder auf das Rodeln.
Nach all den Entdeckungen und jeder Menge Spaß ging es auf den Rückweg, denn mit der Zeit wurde es dann doch ziemlich kalt. Also, wieder ab auf die Schlitten und zurück zur Kita, wo das Essen schon auf die kleinen Abenteurer wartete. Ein gelungener Start in die Woche, der ganz sicher wiederholt wird, wenn der Schnee noch ein wenig liegen bleibt.

Zurück

  Stiftung Horizonte    Nebenan in Afrika  

 

  Stiftung Horizonte