AWO Talk mit Gregor Gysi

Was bedeuten unsere Grundwerte wie Solidarität, Gleichheit, Toleranz, Freiheit und Gerechtigkeit im Kontext mit den aktuellen Herausforderungen? Der Landesverband der AWO organisierte zu diesen Themen in diesem Jahr gemeinsam mit der Friedrich Ebert Stiftung Diskussionsabende mit prominenten Politikern in ganz Mecklenburg-Vorpommern.
Bei uns in Schwerin fand dieser AWO-Talk mit dem Thema „Gleichheit“ am 21. September im Saal der Ritterstube statt. Der prominente Gast aus der Politik war Gregor Gysi. Er erläuterte in einem einführenden Vortrag seine Sicht der Dinge über Gleichheit und Chancengleichheit, die nach seinem Dafürhalten schon in der Kita anfangen sollte. Darüber hinaus klärte er die Zuhörer über die Zusammenhänge von politischen Entscheidungen auf, die uns Normalbürgern oft nicht wirklich begründet werden. Dies tat er auf seine gewohnt humorvolle Art und Weise und brachte die Menschen im Saal wiederholt zum Lachen. Das Phänomen Gregor Gysi, wenn er Politik erklärt, versteht man es und hat Spaß dabei.
In der anschließenden Podiumsdiskussion, stellte Anne Böttcher (s. Bildbeschriftung rechts) unter anderem sehr klar dar, was die Arbeiterwohlfahrt von der Politik erwartet und wir einfordern sollten, um weiterhin gute soziale Arbeit leisten zu können. Auch Fragen aus dem Publikum wurden hier von Gregor Gysi beantwortet.

Abschließend kann man sagen, dass diese Veranstaltung an der jetzigen Situation vielleicht nichts ändern wird, aber mit Sicherheit hat sie dazu geführt, dass der ein oder andere mehr über die Politik in unserem Land nachdenkt.

Zurück

  Nebenan in Afrika Logo Kita Sa Planera/Santa Maria  
  Stiftung Horizonte