Neujahrsgrüße

Neujahrsgrüße von Axel Mielke, Geschäftsführer der AWO-Soziale Dienste gGmbH-Westmecklenburg

„Das neue Jahr hat so lange eine weiße Weste, bis man sie anzieht.“
 
- Hans Fallada -
 
Liebe Mitarbeiterinnen und liebe Mitarbeiter,
sehr geehrte Geschäftspartner und Freunde der AWO,
 
ich hoffe, dass alle die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel gut genutzt haben, um den persönlichen Akku wieder aufzuladen für die bevorstehenden Aufgaben 2016. Neben der QM-Zertifizierung unseres Unternehmens, was noch viel Kraft und Zeit kosten wird, stehen weitere Projekte und Ideen im Vordergrund. Nach Bestätigung der avisierten Fördermittel werden wir mit der Umsetzung unseres seit langem geplanten Eltern-Kind-Zentrums (ELKIZ) in der Justus-von-Liebig-Str. 29 in Schwerin beginnen. Neben dem Ersatzneubau für unsere Kindertagesstätte „Igelkinder“ werden wir ein Bewegungsbad, ein Kinderrestaurant mit Kochschule und Möglichkeiten für Beratungen schaffen.
Das beschlossene Pflegeänderungsgesetz zwingt uns zu neuen Pflegesatzverhandlungen, da es zukünftig nicht mehr 3 sondern 5 Pflegeeinstufungen geben wird. Im Pflegebereich werden wir im 1. Quartal 2016 eine ambulante Demenz Wohngemeinschaft in Lübz eröffnen und suchen für dieses Marktsegment noch Immobilien in Schwerin und Grevesmühlen.
Im HzE/L – Bereich bleiben wir in intensiven Kontaktgesprächen mit dem Sozialministerium, um die Förderbedingung für alle Beratungsdienste zu verbessern. Wir beginnen mit dem Aufbau einer Integrativen Sportpädagogischen Wohngruppe als stationäre Einrichtung.
 
Die Herausforderung in 2016 bleibt die Suche nach geeignetem Fachpersonal für alle Bereiche unseres Unternehmens. Neben unserer eigenen Ausbildungsoffensive und Suche nach zukünftigen Auszubildenden für examinierte Pflegefachfrauen und -männer, wollen wir auch die Suche nach ausgebildeten ErzieherInnen und SozialpädagogInnen intensiv ausbauen. Über jeden Vorschlag sind wir dankbar. Des Weiteren wollen wir mit unserem Betriebsrat eine Betriebsvereinbarung zu unserer Allgemeinen Arbeits- und Vergütungsvereinbarung (AAVO) abschließen und mit den Entgelt- und Pflegesatzverhandlungen sukzessive die Gehälter anpassen.
 
Sie sehen, das Jahr wird nicht langweilig – es bleibt, wie immer bei uns seit über 25 Jahren, spannend und ereignis- sowie erlebnisreich.
 
Ich wünsche allen somit ein gesundes neues Jahr 2016!
Ihr
Axel Mielke
Geschäftsführer

Zurück

  Nebenan in Afrika Logo Kita Sa Planera/Santa Maria  
  Stiftung Horizonte