Plätzchenalarm

Auch in diesem Jahr lud der Vorstand unseres Kreisverbandes Kinder und Jugendliche aus unseren Einrichtungen wieder zum gemeinsamen Plätzchen backen ein. Mit von der Partie waren das „Deja vu“, die Kinder- und Jugendwohngruppe vom Demmlerplatz, das Betreute Wohnen für Jugendliche sowie die Ambulanten Hilfen zur Erziehung. Da der Dezember mit Terminen meist restlos überfüllt ist, traf man sich schon Ende November im Feriendorf Mueß.
Die Kolleg*innen kamen gern mit ihren Schützlingen und Bernd Sievers, Vorstandsvorsitzender, sowie Albert Olomek, Vorstandsmitglied, freuten sich sehr über die rege Beteiligung. Der große Raum im alten Gebäude des Schullandheims mit angrenzender Küche eignet sich sehr gut für solche Aktionen und war mit über 20 Weihnachtsbäckern gut gefüllt. Von 15 – 17 Uhr wurden bei weihnachtlicher Musik fleißig Plätzchen ausgestochen und liebevoll dekoriert. Am Ende des Tages konnte jedes Kind seine eigene kleine Tüte mit seinen Lieblingskeksen füllen.

„Das Plätzchen backen ist für uns zu einer schönen Tradition geworden und macht uns ganz nebenbei auch immer wieder einen Riesenspaß“, so Bernd Sievers und Albert Olomek.

Zurück