Osterfeuer im Sportinternat

Der Frühling ist da, Ostern steht vor der Tür. Genug Ansporn für uns vom AWO Sportinternat ein eigenes Osterfest zu veranstalten. Nach Treffen mit dem Internatsrat, um einerseits Ideen zu finden und Absprachen zu treffen galt es nur noch Organisatorisches zu klären und dann stand dem ganzen nichts mehr im Wege. Fast zumindest. Bis zum letzten Moment haben wir auf gutes Wetter gehofft, welches uns glücklicherweise gut gesonnen war.
Schon am Nachmittag war viel Leben im Haus. Einige nahmen sich dem Teig für das Stockbrot an, welcher ausdauernd geknetet werden wollte. Andere halfen beim Aufbauen und Bereitstellen und der Großteil hat sich schlicht am Suchen der kleinen Osterpäckchen erfreut. So nahm der Nachmittag seinen Lauf und dann war es auch schon Zeit für unser geplantes Lagerfeuer, welches von Musik begleitet wurde. Anfänglich trafen sich nur Einzelne und die Hauptverantwortlichen am Feuer. Doch allmählich waren die leckereren Stockbrote im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde. So haben wir in gemütlicher Runde den Abend verbracht. Der Einladung der Schüler sind dazu einige Lehrer und Trainer gefolgt, die die Runde komplett gemacht haben und wir konnten uns an dem guten Austausch zwischen Sportinternat, -gymnasium und den Sportstätten erfreuen.
Ein Dank geht noch an das Küchenteam, welches uns mit Leckereien vom Grill versorgt hat. Alles in allem war es ein gelungenes Fest, welches viel Zuspruch erhielt und einer Wiederholung bedarf.

Zurück